Geld verdienen mit Twitter

Geld mit Twitter

Der Reiche Sack - Er kennt sich aus!

Der Reiche Sack
Latest News

Twitter Grundeinstellungen - Twitter Serie Teil 2

Posted by AxelSam on 26.11.10 , under | Kommentare (5)




Es ist sehr einfach ein Twitter Konto zu eröffnen, dazu müssen Sie einfach nur bei twitter.com auf "Jetzt Anfangen" klicken.

Nun tragen Sie Name, Benutzername, Passwort, E-Mail ein.
Der Benutzername ist relativ wichtig, damit die Follower-Liste wächst. Wenn Sie nicht ihren Namen angeben möchten, dann benutzen Sie ein Keyword, dass zu eurer Webseite, oder zu eurem Business passt. Der Benutzername sollte, relativ einfach zu merken sein. (Von vielem erfolgreichen Twitter-Benutzer konnte ich mir die Benutzernamen merken, obwohl ich deren Twitter-Seite nur einmal besucht habe).

Somit sollten Sie es vermeiden, schwierige Benutzernamen zu benutzen, die man nicht einfach aussprechen kann und am besten sollte man die Nummer weg lassen.

Nun sollten sie alles überspringen, also immer auf "Nächster Schritt" klicken. Glückwunsch nun haben Sie einen neuen Twitter Account.


Alls aller erstens sollten Sie alle Benachrichtigungen deaktivieren! Sonst wir die E-Mai voll gespammt.


Natürlich ist der Twitter-Auftritt noch nicht fertig. Jetzt sollten Sie den Profil soweit bearbeiten, dass dieser professionell ausschaut und optimale Ergebnisse hervorbringt.

Benutzerkonto
Zeitzone: Tragen Sie die Zeitzone, in der sich eure Kunden bewegen, ein.
Meine Tweets schützen: Niemals anklicken, den dadurch wird eure Follower-Liste extrem langsam wachsen.

Profil
Web: Hier Tragen Sie ihre Web-Adresse ein, diese ist immer in ihrem Profil sichtbar und auch klick bar (Leider bekommt man nur ein NoFollow-Link). 
Biografie:  An dieser Stelle sollten Sie ihre Interessen mit Key-Wörtern beschreiben. (Es gibt einige Twitter-Suchmaschinen, wie twellow.com, die Biografien durchsuchen.)

In dieser Zeile sollten Sie auch den Benutzer klar machen, dass die ein Fachmann in dieser Nische sind.
Profilbild/Avatar:  Wenn Sie ihren Namen als Benutzernamen benutzen, dann sollten Sie auch ein professionelles Foto von ihnen, als Avatar benutzen.

Haben Sie sich jedoch für einen Produktname, als Benutzernamen entschieden, dann müssen Sie ein Produkt Bild verwenden, also ein Symbol für das Projekt.

Dein Avatar wird jedes Mal neben deinem Tweet gezeigt.

Hintergrundbild: Sie können die Standard-Designs von Twitter verwenden, oder ihr verwendet ein eigenes Bild.

Einfach nach „Free Twitter Backgrounds“ googeln, das zu eurem Thema passt auswählen und fertig.

Der gesamte Prozess dauert maximal 10 Minuten und diese 10 Minuten entscheiden über ein Erfolg oder Misserfolg.

Twitter Allgemein - Twitter Serie Teil 1

Posted by AxelSam on 25.11.10 , under | Kommentare (1)



Ich habe mich entschlossen eine Artikelserie über Twitter zu erstellen, es wird sich um 7 - 10 Artikel handeln. Es ist vielen bewusst, dass Twitter eine hervorragendes Marketing Instrument ist und wenn Sie es einsetzen können, dann können Sie auch viele Besucher auf eure Seite bringen und dann Geld verdienen. Einige Internet-Marketing-Experten haben sich auf Twitter spezialisiert (vor allem die Englischsprachigen), und glaubt mir die verdienen nicht wenig. Jeder Promi, jeder der etwas von sich hält, der vermarktet sich über Twitter, egal ob Eminem, oder Obama.

Die meisten kennen Twitter und viele benutzen es, doch die meisten nutzen nicht das gesamte Potenzial von Twitter aus.

In diesem ersten Teil werde ich Twitter allgemein ansprechen.


Was ist Twitter?


Vielleicht sollte die Frage, BIST DU BEREITS BEI TWITTER?, lauten. Twitter ist auf einem sehr einfachen Konzept aufgebaut. Eigentlich sollen alle Twitterer nur eine Frage beantworten „Was machst du gerade“ und das immer wieder. Jedoch benutzen viele Nutzer dieses Social-Netzwerk um letztendlich ihre Produkte zu vermarkten, auch wenn das Produkt nur eine AdSense-Website ist (Das möchten wir natürlich auch). Der richtige Umgang mit Twitter ist entscheidend für den Erfolg.

Warum Twitter?


Twitter ist kostenlos und ohne jegliche Werbung (von der Seite aus, natürlich werben die Besucher selbst), es ist genau so einfach wie genial.

Wenn wir uns mal Twitter genau ansehen, dann werden wir feststellen, dass Twitter.com laut Alexa top 100 sites in Germany, Twitter.com auf Platz 11 ist. Facbook und Youtube sind die einzigen Sozial-Netzwerke die besser als Twitter sind. Twitter wächst ständig, es gibt von Monat zu Monat mehr und mehr Besucher. Bei der momentanen Entwicklung, könnte man sogar davon ausgehen, dass Twitter in den nächsten Jahren noch grösser wird und vor allem noch mehr deutschsprachige Benutzer auf die Website aufmerksam werden. In Deutschland ist Twitter leider noch nicht sehr populär, aber es gibt genug echte Twitter User, die von Twitter fasziniert sind und regelmäßig ihre Updates lesen und auch schreiben.

Somit ist es möglich aus Twitter-User, Website-User zu machen. Und wenn man mehr Besucher auf der eigenen Website hat, dann kann man selbstverständlich mehr verdienen.

Eigener Favicon bei Blogger

Posted by AxelSam on 13.2.10 , under | Kommentare (0)



Ein Favicon ist ein kleines Logo, das in der Adresszeile eines Browsers links von der URL angezeigt wird und dazu dient, die zugehörige Website auf wiedererkennbare Weise zu kennzeichnen.

Mich persönlich stört es, dass jeder Blogger (blogspot) dasselbe Favicon verwendet. Deswegen habe ich eine Anleitung, wie du dein Favicon, ganz einfach, verändern kannst und so dein Blog ein wenig persönlicher machst.

1. Zuerst einmal benötigst du ein Favicon, du kannst dir ein downloaden oder ein selbst erstellen.
Eine Seiten-Liste wo du dir Favicons downloaden oder selber erstellen kannst, ist unten im Post.

2. Geh zum Blogger Dashboard, klick auf Layout und dann auf HTML bearbeiten.



3. Nun suche nach (Strg + F)


<b:include data='blog' name='all-head-content'/>


Dieser Tag ist in dem Head bereich. 



4. Und füge folgenden Code, darunter, ein.







<link href='DEIN-FAVICON-ADRESSE' rel='icon' type='image/vnd.microsoft.icon'/>




5. Speicher deine Vorlage ab und fertig.


Webseiten wo du dein Favicon machen/downloaden kannst.  
www.favicon.cc/
www.html-kit.com/favicon/
www.favicongenerator.com/
www.faviconcenter.com/

Blogeinträge automatisch bei Twitter veröffentlichen

Posted by AxelSam on 10.2.10 , under , | Kommentare (7)



Informiere deine Follower über neue Beiträge auf deinem Blog, ganz automatisch und sorge damit für zusätzliche Blog-Besucher auf deinem Blogspot Blog.

Es ist egal ob du Blogger oder Wordpress benutzt, hier ist eine Möglichkeit deine Beiträge publik zu machen, dazu benötigst du nur deine Feeds und natürlich ein Twitter Account, am besten mit sehr vielen Followern. Da Blogger oder Wordpress.com leider kein Plugin dafür besitzen, muss man einen Umweg gehen.
Es gibt viele Tools, die kostenlos sind und nur einen Zweck haben --> Feeds auf Twitter oder Facebook usw. zu posten. Ich empfehle dir TwitterFeed (link). Dieses kostenlose Tool kann für dich ganz automatisch deine RSS –Feeds einlesen und wenn neue Einträge vorhanden sind, dann postet dieses Tool den Titel sowie die ersten Buchstaben aus dem Text und ein Link direkt zu deinem Twitter Profil. Der Link kann auch über dein bit.ly Accoung gepostet werden. Also ich lasse bei mir nur den Titel zu, da meine Titel meistens sehr aussagefähig sind.






Los geht’s, erstelle dir einen TwitterFeed Account, du kannst dich auch über Open ID einloggen.

Klicke auf Create New Feed, gebe einen Namen für deine Feeds und die Feed url an. (Bei Blogger: http://DEIN-BLOG-NAME.blogspot.com/feeds/posts/default ).  Nun solltest du auf „Advanced Settings“ gehen und einige Einstellungen vornehmen. Hier kannst du einstellen wie oft TwitterFeed bei deinem Blog vorbei schaut und wie viele neue Updates veröffentlicht. Bei Post Content kannst du auswählen ob TwitterFeed deinen Titel & Text, nur Text oder nur Titel veröffentlicht. Bei Post Link habe ich bit.ly (meiner Meinung nach der beste Dienst für Link verkürzen). Post Sorting solltest du pubDate stehen lassen. Und mit Post Prefix/Suffix kannst du eine kleine Beschriftung, vordem Tweet oder nachdem Tweet, deiner automatischen Tweets machen zb. „Neuer Link“. Jetzt solltest du deinen Twitter –Account eintragen, dazu klickst du einfach auf „Continue to Step 2“. Und wenn du danacht auf „All Done“ gehst bist du auch schon fertig.

Wenn du einen neuen Beitrag auf deinem Blog veröffentlichst, dann wird TweetFeed, mit einer Verzögerung von 1-60min, deinen Beitrag auf Twitter veröffentlichen. Das geht natürlich für alle Beiträge die du veröffentlichen wirst.

Wenn du mehr als nur einen Blog hast, kannst du auch alle deine Blog-Feeds auf ein Twitter Account automatisch twittern.

Amateur Blogs und bloggen für Cash

Posted by AxelSam on , under , | Kommentare (7)



Die meisten Amateur-Blogger verwenden Blogger.com oder Wordpress.com, allerdings muss ich sagen, dass ich nur wenige professionelle Blogs kenne. Wenn du für Geld bloggst, egal ob als Amateur oder Profi solltest du dein Blog auf deiner eigenen Seite schalten. Also solltest du dir unbedingt eine Blogsoftware runterladen und auf deine eigene Webspace laden, oder zumindest eine eigene Domain haben und dein Blog dort einbinden.

Diese Meinung vertreten jedoch nur wenige, viele Leute bevorzugen die Einfachheit der Blogs. Und machen sich einfach ein Blog bei blogger.com der Wordpress.com. Man muss echt wenig machen, einfach registrieren und Beiträge posten. Der einzige Mangel ist, dass man nicht alle plugins nutzen kann, klar wenn man programmieren kann, bekommt man auch dieses Problem in den Griff. Es ist allerdings sehr umständlich und vieles ist auch gar nicht möglich (z.b. die Beiträge automatisch auf viele SocialNetwork-Seiten zu veröffentlichen)
Die Mehrheit der Menschen, die das Netz zum Spaß nutzen glauben, dass es nur wenige Möglichkeiten gibt um mit Blogs Geld zu machen. Sie sehen den Blog nur als eine Möglichkeit um mit anderen zu kommunizieren und die eigene Meinung zum Ausdruck zu bringen. Klar dafür waren Blogs auch vorgesehen, allerdings ist diese Zeit schon längst vorbei und aus den persönlichen Tagebüchern sind informative, attraktive Web-Seiten entstanden.

Wie auch immer, wer einen Blog besitzt kann damit Geld verdienen. Wie das geht? Du musst nur deinen Blog richtig monetesieren. Bei Blogger.com muss man dazu nur ein paar Klicks machen, einfach auf Monetisieren klicken. Und für alle anderen und für die Benutzer von blogger.com es gibt genug Blog-Vorlagen (templates), die bereits perfekt auf AdSense eingestellt sind egal ob für Wordpress, Drupal…

In der Tat hast du viele Vorteile, nicht nur Geld verdienen, wenn du deine Blog-Software auf deine eigene Webspace hochlädst (Ich habe auch ein paar „Blogs“ mit Domain, allerdings sehen die mehr aus wie professionelle Webseiten, mit diesem Blog hier setze ich mich ein wenig mit blogger.com aus). Wenn deine Blog-Software auf deiner eigenen Webseite anstatt bei Blogger oder Wordpress ist, dann hast du viel mehr Flexibilität, also wie du dein Blog formatierst und in den darin enthaltenen Funktionen.

Schauen wir mal was man hat wenn man einen Wordpress Blog auf seine eigene Webseite hoch lädt. Um etwas hochzuladen benötigt man einen FTP-Client. Was man bekommt ist die Möglichkeit zum Bearbeiten der CSS und HTML, dadurch verändert man den Inhalt und das Aussehen der Blog-Posts und der Seitenelemente. Ein offensichtlicher Vorteil ist die Fähigkeit, viele Seo plugins und Adsense-Blocke nach Belieben hinzufügen und dadurch Page-Traffic zu steigern und mehr „Klicks“ und somit mehr Cash zu bekommen. Also z.b. auf blogger.com ist es extrem schwer seo-Maßnahmen zu unternehmen, sowas wie dynamische Meta-Tags.

Ein weiterer Grund ist der simple Umgang mit der Software, also man kann problemlos Links zu Partner-Seiten, die du promotest, hinzufügen. Diese können die Monetisierung durch AdSense ergänzen. Du kannst die Anzeigen am Anfang oder am Ende jedes einzelnen Beitrages oder sogar innerhalb des Beitrages anzeigen lassen, oder auch in der Seitenleiste, Fußzeile usw. Klar geht das mit Blogspot.com auch, allerdings viel mühsamer…

Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist die unendliche Anzahl an Vorlagen die total veränderbar sind. Und das beste, viele dieser Top Templates haben psd Dateien, so dass eine Anpassung des Blogges ultra einfach ist.

Du kannst jedes der Tausende Wordpress Plugins zu deinem Blog hinzufügen, diese Plugins erfüllen dir jeden Wunsch :-) egal ob automatisches SEO, Auto XML Site-Map Generator, Blog Ping, auto Blogeinträge veröffentlichen, einfach jede Funktionen die es gibt. Die Wordpress Software ist ein ideales Medium, um dein Produkt, deine Dienstleitung oder auch DICH zu bewerben und Geld zu verdienen, egal ob du schläfst oder im Urlaub bist. Stell dir mal vor du stehst auf und siehst wie sich dein Bankkonto positive verändert.

Bloggen für Geld ist nicht so schwer wie man denkt. Und es ist auch egal ob es ein Amateur Blog, wie dieses hier ^^, oder ein professioneller Blog ist. Bleib einfach mit deinen Besuchern in Kontakt, mit der Wordpress und einem auto post E-Mail plugin ist es möglich.

Naja Blogger.com ist auch nicht ohne, zwar ohne super Plugins, aber für jeden Anfänger, der gerne in dem Blogging Geschäft Fuß fassen will, kann auch mit blogger anfangen und einfach los legen.